Soziale Scripte

DSL Speedtest

DSL Speedtest - viel beworben und doch kein eindeutiges Hilfsmittel

DSL Speedtest

Sie versprechen die genaue DSL-Geschwindigkeit zu ermitteln. Doch in Wirklichkeit verwirren sie die Nutzer meist nur noch mehr, vor allem bei VDSL-Anschlüssen und DSL via Funk-Anschlüssen messen sie falsch. Das liegt an vielen möglichen Fehlerquellen und der technischen Ungenauigkeit der Test.

Wir empfehlen, sich nicht auf deinen Onlinespeedtest zu verlassen, sondern stattdessen lieber im eigenen Router nachzuschauen.
Die meisten gängigen Router haben eine "Status" oder "Übersicht" Funktion (im Routerkonfigurationsmenü [bei Speedport "http://192.168.2.1" oder "http://speedport.ip" und bei FritzBox "http://192.168.178.1" oder "http://fritz.box"]) wo der aktuelle DSL UP-Stream und DSL DOWN-Stream angezeigt wird. Dieser Wert ist der Wert, den der Router aktuell auf der Leitung verarbeitet.


Fehlerquellen beim Speedtest

Hier ein kleine Auswahl möglicher Fehler- oder Beeinflussungsquellen eines Onlinespeedtest. Die Erklärungen dazu erfolgen weiter unten im Artikel.
  • Browser
  • Browser Plug-Ins / Erweiterungen
  • Betriebsystem
  • Firewall
  • Verbindung vom PC/Laptop zum Router (WLAN, LAN, PowerLine)
  • Verbindung zum ISP über Kabel oder Handynetz (DSL, EDGE, UMTS, LTE)
  • Einstellungen am Router
  • Alter des PCs
  • Viren oder Schadsoftware auf dem PC/Laptop
  • Auslastung des Speedtest ausführenden Servers

Wie funktioniert ein Speedtest


Der PING-Test

Ping ist ein Diagnose-Werkzeug, mit dem überprüft werden kann, ob ein bestimmter Host in einem IP-Netzwerk erreichbar ist. Daneben geben die meisten heutigen Implementierungen dieses Werkzeuges auch die Zeitspanne zwischen dem Außenden eines Paketes zu diesem Host und dem Empfangen eines daraufhin unmittelbar zurückgeschickten Antwortpaketes an (= Paketumlaufzeit, meist Round trip time oder RTT genannt). Dies macht der DSL-Speedtest beim Pingtest auch. Es mißt, ob der Testserver erreichbar ist und gibt an, wie viele ms (Millisekunden) vergangen sind, bis die Antwort vom Server eingeht. Dieser Wert sollte bei DSL für gewöhnlich weit unter 100ms liegen (mit Ausnahme die DSL Lite Varianten DSL 384, DSL 768 oder DSL 1000, diese können Paketumlaufzeiten um die 100ms erreichen). Bei viaFunk Verbindungen kann dieser Wert jedoch weit höher liegen. Hier eine Richtwerttabelle.

Zugang von (ms) bis (ms)
DSL 40 100
DSL + Fastpath 10 20
DSL2+ 15 30
SAT Internet 200 350
VDSL 15 30
SDSL 10 20
Kabel Internet 20 30
Glasfaser (FTTH) 5 20

GPRS 600 1000
EDGE (EGPRS) 400 500
UMTS 200 400
UMTS mit HSDPA 100 200
HSPA 80 140
LTE 20 80

Der Pingtest ist aber kein genereller Wert. Sondern nur der Wert zwischen dem PC und dem Speedtest-Server. Sowie man auf einen anderen Server zugreift, bekommt man auch ggf. einen anderen PING, da der Weg und somit auch die Lauftzeit wieder eine ganz andere ist. Ist der PING hier optimal kann er bei anderen Servern jedoch ganz anders aussehen (besser oder auch schlechter). Gerade bei Onlinespielen, kann dieser Wert extrem von denen im Onlinespiel angezeigten Ping abweichen, da der Weg und die Performance von Gamingservern eine ganze andere ist, als die vom Speedtest-Server.

Der SPEED-Test


Was muss man beim Speedtest beachten

  1. Während der Meßung dürfen keine anderen Programme von deinem Computer oder andere Computer, oder Geräte aus deinem Heimnetzwerk Daten aus dem Internet laden. Es sollte sichergestellt werden, daß niemand sonst surft und keine Downloads im Hintergrund ausgeführt werden. Zur Sicherheit empfiehlt es sich, alle anderen Browser Fenster und Tabs, sowie alle E-Mail und ggf. anderen Programme, welche auf das Internet zugreifen, zu schließen.
  2. Antiviren- und Firewall Programme oder andere Sicherheitßoftware wie Malewarescanner etc. können das Speedtest-Ergebnis teilweise stark verfälschen. Für die Dauer des Tests sollten daher im Hintergrund aktive Echtzeit-Scanner pausiert bzw. deaktiviert werden. Sie können den Speedtest auch einmal mit aktivem und anschließend mit pausierten Virenscanner/Firewall durchführen, um festzustellen, ob das Ergebnis davon beeinflußt wird.
  3. Bitte schalten Sie alle Proxy Server aus! Jegliche zwischengeschaltete Dienste können die Ergebniße beeinflußen.
  4. WLAN-Nutzer sollten den Computer nach Möglichkeit direkt per Netzwerkkabel mit dem Router verbinden. Insbesondere bei schnelleren Anschlüßen (über DSL 16000) ist das lokale WLAN nicht selten ein Flaschenhals, welcher die Geschwindigkeit beeinträchtigt.
  5. Was wird für eine Internetverbindung genutzt? Geht sie über DSL oder über das Handynetzwerk (z.B. UMTS oder LTE) können Geschwindigkeiten und der PING schwanken und das Ergebnis verfläschen. Ebenfalls sind nicht alle Speedtests für mobiles Internet programmiert.

Kleingedrucktes